Blutdruckmessgerät Test und Ratgeber

Produktempfehlung | 10 Tipps zur Vorbeugung | Richtig Blutdruck messen | Häufige Messfehler | Langzeitblutdruckmessung | Unterstützung durch die Krankenkasse

Blutdruckmessgerät Ratgeber – Die Gefahr durch Bluthochdruck

Bei Bluthochdruck handelt es sich um ein Leiden mit dem die meisten Menschen irgendwann in Ihrem Leben in Berührung kommen und welches durchaus Gefahren birgt wie etwa die Erhöhung des Risikos für Schlaganfälle und Herzinfarkte, sowie Nieren- und Augenschäden. Ein Blutdruckmessgerät hilft diese Risiken zu erkennen. Daher versuchen viele Menschen vorsorglich die Gefahr durch Bluthochdruck zu reduzieren. Vorbeugende Maßnahmen können hier der Abbau von Übergewicht, mehr Bewegung oder salzarmes Essen sein.

Um den Erfolg dieser Prävention zu beurteilen ist es notwendig seinen Blutdruck zu messen. Wie oft Sie dabei die Messungen durchführen sollen, hängt ganz von Ihren individuellen Umständen und den Empfehlungen Ihres Arztes ab. Wenn dieser einen Bluthochdruck diagnostiziert hat, dann ist es, soweit nicht anders vorgeschrieben, empfehlenswert den Blutdruck 3-mal täglich zu messen. Zur allgemeinen, täglichen Kontrolle reicht eine einmalige Messung pro Tag, die an verschiedenen Tageszeiten durchgeführt werden sollte.

Symptome des Bluthochdrucks

Bluthochdruck kann tückische Symptome hervorrufen, da diese oft nicht als solche  wahrgenommen werden, wie bspw. das Schwitzen. Darüber hinaus können noch folgende Symptome auftreten:

  • Schwindel
  • Kopfschmerzen
  • Reduzierte Leistungsfähigkeit
  • Nervosität
  • Konzentrationsschwäche

Mithilfe von einem zuverlässigen Blutdruckmessgerät kann bei Auftreten dieser Symptome festgestellt werden, ob Bluthochdruck vorliegt.

Handgelenk oder Oberarmmessung?

Grundsätzlich gibt es 2 Varianten den Blutdruck zu messen, am Oberarm und am Handgelenk. Entsprechend existieren auch Blutdruckmessgeräte für beide Alternativen.

Unbekannter Arzt im Bild

Das Handgelenk hat den Vorteil, dass es an dieser Stelle für den Anwender leichter zu messen ist. Allerdings sind die Messungen hier weniger präzise als bei einer Oberarmmessung. Daher sind Handgelenksmessungen für die Therapieüberwachung zu Hause zu empfehlen, aber für den Einsatz in der Praxis und im Krankenhaus ungeeignet. Zudem sollten zu Anfang Vergleichsmessungen am Oberarm durchgeführt werden.

Die Breite der Manschette richtet sich nach dem Armumfang und sollte etwa die Hälfte dessen betragen. Dabei beträgt die Standardbreite etwa 12cm. Eine zu schmale Manschette erhöht den Druck auf der Arterie und führt daher zu fälschlicher Weise zu höheren Messergebnissen. Ebenso können zu weite Manschetten zu niedrigeren Werte führen. Bei der korrekten Anlegung ist zu beachten, dass der untere Rand 2,5cm über der Ellenbeuge liegen sollte. Der Messpunkt liegt an der Arminnenseite.

Die geläufigsten Manschetten für das Handgelenk messen in etwa 15cm bis 21cm im Umfang. Da der Messort stets auf Herzhöhe sein muss, ist es notwendig, dass der Patient das Handgelenk beim Sitzen am Tisch etwas hochlagert oder die Hand auf die Brust legen.

Blutdruckmessgerät Empfehlungen

Im Folgenden wollen wie Ihnen unsere Empfehlungen zu Blutdruckmessgeräten vorstellen. Dabei handelt es sich um ausgewählte Produkte, welche den anspruchsvollen Aufgaben einer aussagekräftigen Blutdruckmessung entsprechen und dem Anwender eine angemessene Auskunft über seinen Gesundheitszustand geben.

Dabei zeigen wir Ihnen zunächst eine Übersicht aller Geräte und bieten Ihnen zugleich die Möglichkeit das Angebot von dem Onlinehändler Amazon zu inspizieren.

Blutdruckmessgeräte für den Oberarm

 ProduktnameHerstellerMessartAngebot bei amazon
Simples Blutdruckmessgerät von Beurer
BM 70
Beurer
Oberarm
Ein kleiner amazon button
Hüpsches Blurdruckmessgerät
HBP-1100
Omron
Oberarm
Ein kleiner amazon button
Testsieger im Produktvergleich
Medicus Family
Boso
Oberarm
Ein kleiner amazon button

 

 

Blutdruckmessgeräte für den Unterarm

 ProduktnameHerstellerMessartAngebot bei amazon
Simples Blutdruckmessgerät von Beurer
HGV
Medisana
Unterarm
Ein kleiner amazon button
Hüpsches Blurdruckmessgerät
EW-BW10W800
Panasonic
Unterarm
Ein kleiner amazon button
Testsieger im Produktvergleich
RS6
Omron
Unterarm
Ein kleiner amazon button

 

Blutdruckmessgerät Vorstellung

An dieser Stelle wollen wir näher auf die Blutdruckmessgeräte eingehen, sowie auf deren Besonderheiten. Darüber hinaus stellen wir einmal die Vorteile und die möglichen Nachteile der Produkte vor für Oberarm und Unterarm Blutdruckmessgeräte:

Beurer BM 70 Oberarm-Blutdruckmessgerät

Leichter Umgang in der Bedienung

Das Blutdruckmessgerät von Beurer zeichnet sich durch eine innovative Health Manager App & Software aus, welche sie technisch beim Messen unterstützt. Die Blutdruckmessung erfolgt dabei voll automatisch und das große 4“ Display ermöglicht ein gutes Ablesen der Werte auch für Patienten mit Sehschwäche. Als besonderes Merkmal besitzt  das Blutdruckmessgerät von Beurer einen patentierten Ruheindikator für genauere Messergebnisse, da ein gültiges Messergebnis erst dann bestätigt wird, wenn die Messung unter hinreichender Kreislaufruhe durchgeführt wurde.

Drückt man die Starttaste, dann startet die Messung automatisch mit automatischer Druckvorwahl und Luftablass. Messergebnisse werden automatisch gespeichert. Durch erneutes Drücken der Starttaste wird die Messung abgebrochen. Bei auftretenden Fehlern werden diese automatisch gemeldet und die Messung abgebrochen.

Vorteile

  • Einfache Bedienung
  • Gute Ablesbarkeit der Werte durch ein großes Display und unterstützende Symbole
  • Präzise Messergebnisse
  • Viele hilfreiche Zusatzfunktionen

Nachteile

  • USB Kabel nicht im Packet enthalten
  • Schlauch an der Manschette dürfte etwas länger sein

Hier finden Sie das Angebot von Ein kleiner amazon button

 

Omron HBP-1100 Oberarm-Blutdruckmessgerät

Blutdruckmessgerät mit großer Anzeige

Der Omron HBP-1100 ist ein Blutdruckmessgerät in kompaktem Design mit einer einfachen Benutzeroberfläche. Eine 3-Tasten Bedienung, ein großes Display, sowie eine Kompatibilität mit 5 Manschettengrößen (12cm-50cm) inklusive M-Manschette (22cm-32cm) machen das Blutdruckmessgerät komplett und alltagstauglich.  Je nach eigenem Ermessen kann beim HBP-1100 zwischen vollautomatischer oszillometrischer Messung oder manueller auskultatorischer Messung gewählt werden. Dies ist bspw. nützlich für Patienten mit Vorhofflimmern.

Vorteile

  • Vielseitigkeit durch großzügige Ausstattung
  • Simple Bedienbarkeit und Reinigung
  • Möglichkeit der Umschaltung der Messmethodik von der oszillatorischen Messung auf Stethoskop
  • Sehr gute Verarbeitung

Nachteile

  • Fehlender Metallbügel erschwert das selbstständige Anlegen der Manschette
  • Schwerfällige Fixierung

Hier finden Sie das Angebot von Ein kleiner amazon button

 

Boso Medicus Family

Dieses Produkt überzeugt durch Leistung

Das Blutdruckmessgerät von Boso besitzt eine intelligente Aufpumpautomatik für die Oberarmmessung. Es ist ausgestattet mit 2 Messwertspeichern, die für 30 Messungen für ein 14-Tage-Profil dienen können. Sie erhalten dazu eine Universalmanschette welche Armumfänge von 22cm-42cm abdeckt und Anschlussmöglichkeiten für Standard- und XL-Manschetten. Durch eine integrierte Arrhythmie-Erkennung kann Ihnen das Blutdruckmessgerät Herzrhythmusstörungen anzeigen und somit weiterführende Informationen liefern. Sollten mehrere Personen das Gerät nutzten wollen, so bietet das Gerät auch einen Gastmodus. Als interessanter Nebenpunkt für Käufer des Blutdruckmessgeräts für den häuslichen Einsatz ist die 3-Jahresgarantie des Herstellers.

Vorteile

  • Ausführliche Gebrauchsanleitung und einfache Handhabung
  • Schnelle Messung und Ermittlung des Mittelwerts
  • Integrierter Gastmodus, der Werte anderer Personen misst aber nicht speichert

Nachteile

  • Auswertungsmodus unausgereift aufgrund fehlender Funktionen

Hier finden Sie das Angebot von Ein kleiner amazon button

 

Medisana HGV Handgelenkblutdruckmessgerät (sprechend) 51220

Medisana Blutdruckmessgerät

Das erste Blutdruckmessgerät  für das Handgelenk, welches wir Ihnen vorstellen, ist von der Marke Medisana und stellt zugleich den Testsieger bei Stiftung Warentest dar. Dieses verfügt über eine Sprachausgabe in sieben verschiedenen Sprachen, welche für Menschen mit Sehschwächehilfreich sein kann. Sie können wählen zwischen Deutsch, Englisch, Spanisch, Niederländisch, Französisch, Italienisch und Portugiesisch.  Die Leistungen des Blutdruckmessgeräts umfassen neben der Anzeige von Blutdruckwerten, auch den Puls, Datum und Uhrzeit. Es ist in der Lage Herzrhythmusstörungen mithilfe einer Arrhythmie-Anzeige zu ermitteln. Die Messwerte werden erfasst und mittels der Ampel-Farbskala nach dem Bewertungssystem der Weltgesundheitsorganisation WHO eingestuft.

Vorteile

  • Kompaktes Blutdruckmessgerät für unterwegs mit genauer Messung
  • Unkomplizierte Handhabung
  • Vielseitige Sprachfunktion

Nachteile

  • Kurze Langlebigkeit der Batterien

Hier finden Sie das Angebot von Ein kleiner amazon button

 

Panasonic Blutdruckmessgerät für das Handgelenk EW-BW10W800

Blutdruckmessgerät von Panasonic

Typisch für ein Blutdruckmessgerät am Handgelenk ist die kompakte Gestaltung, wodurch es bequem transportiert werden kann. Diese Anforderung erfüllt auch das Gerät von Panasonic.

Das Panasonic EW-BW10 verfügt über ein Warnsystem bei Fehlbewegungen, welche zu ungenauen Messergebnissen führen würden, umso die Genauigkeit der Messungen zu erhöhen und Störungen durch Pulsunregelmäßigkeiten oder Arrhythmien zu vermeiden.

Auch hier überzeugen die großen Darstellungen der Ziffern auf dem Display und sorgen für eine gute Lesbarkeit der Werte. Das Anlegen der Manschette ist sehr einfach und durch die 2-Tasten Bedienung bietet es einen unkomplizierten Umgang.

Vorteile

  • Integriertes Warnsystem für eine zielführende Messung
  • Langlebigkeit der Batterien
  • Präzise Messergebnisse
  • Simple Verwendung

Nachteile

  • Gespeicherte Messdaten werden in numerischer Form ohne Datums- und Uhrzeitangabe angezeigt

Hier finden Sie das Angebot von Ein kleiner amazon button

 

Omron RS6 Handgelenk-Blutdruckmessgerät

Wieder ein Modell von Omron

Das Blutdruckmessgerät von Omron besticht durch das flache, edle Design. Als weltweit führender Hersteller von Blutdruckmessgeräten liefert Omron bei diesem Gerät eine stabile Verarbeitung und innovative Intellisense Technologien, wodurch es dem Anwender durch einen Positionierungssensors möglich ist Messungen schnell, bequem und sanft durchzuführen. Auffallend ist hierbei, dass die Messung des Blutdrucks nahezu geräuschlos verläuft. Darüber hinaus ist auch hier eine Warnfunktion integriert, welche bei Körperbewegungen reagiert und vor unregelmäßigem Herzschlag warnt. Dadurch ist eine präzise Messung möglich. Das mobile Handgelenk-Blutdruckmessgerät Omron RS6 zeichnet sich somit durch höchste Zuverlässigkeit, nützliche Features und einen unkomplizierten Umgang beim Messen von genauen Blutdruckwerten aus.

Vorteile

  • Praktisches und komfortables Design
  • Nahezu geräuschlose Messung
  • Integrierte Positionierungsanzeige und Warnsystem

Nachteile

  • Positionierung am Handgelenk könnte fixer sein

Hier finden Sie das Angebot von Ein kleiner amazon button

Nachdem wir Ihnen nun unsere Empfehlungen für Blutdruckmessgeräte vorgestellt haben, wollen wir im Weiteren Verlauf näher auf die Thematik Bluthochdruck eingehen. Dabei geht es sowohl um die Vorsorge von Bluthochdruck Erkrankungen, sowie effektive Möglichkeiten der Vorsorge.

 

 

Zehn Tipps zur Vorbeugung von Bluthochdruck

Eine Frage die viele Menschen beschäftigt ist die nach einer zielführenden Vorbeugung, ohne die Einnahme von speziellen Medikamenten. Dafür haben wir für Sie an dieser Stelle 10 Tipps zusammengestellt:

  1. Gewicht abnehmen: Hat der Körper einen größeren Umfang, muss er mehr Zellen mit Blut versorgen, was mit Abstand eine der Hauptursachen für Bluthochdruck darstellt
  2. Sportliche Betätigung: Sport trainiert durch die kurzfristige Blutdruckerhöhung die Gefäße und macht sie langfristig elastischer
  3. Salz reduzieren: Salz lagert Flüssigkeit ein, was zu einem höheren Blutvolumen führt
  4. Mit dem Rauchen aufhören: Rauchen verengt die Gefäße, wodurch sich im Körper zwangsläufig Druck aufbaut
  5. Koffein reduzieren: Koffein verengt die Gefäße. Taurinhaltige Getränke wie Energydrinks könne zudem zu Abhängigkeit führen
  6. Lakritze in Maßen: Grund dafür ist der hohe Salzgehalt in Lakritze
  7. Autogenes Training zur Entspannung: die Nebennierenrinde schüttet bei Dauerstress Adrenalin und Noradrenalin aus, was ebenfalls zu einer Verengung der Gefäße führt
  8. Achtung bei Schnarchen und Schlafapnoe: Beides ist ein Indikator für Dauerstress und verengt dadurch die Blutgefäße
  9. Zuckereinnahme verringern: Gerade bei Patienten die unter Diabetes leiden karamellisiert der Zucker quasi im Körper und verengt ebenfalls die Gefäße
  10. Genügend Schlaf: Dadurch wird die Entspannung gefördert, das beugt einer Gefäßverengung vor

 

Risiken des Blutdruckmessens?

Die indirekte Messmethode ist völlig ungefährlich und birgt keine Risiken für den Patienten. Lediglich bei der arteriellen Blutdruckmessung über einen Katheter als invasive Maßnahme sollten Patienten folgende Punkte beachten:

  • Arterienverschluss mit Minderversorgung des Gewebes
  • Blutung aus der Kanüle
  • Nachblutungen aus der Einstichstelle nach Entfernen des Katheters.
  • Infektionen

 

Richtig Blutdruck messen

Beim Messen  muss die Manschette in Herzhöhe liegen. Andernfalls beeinflussen hydrostatische Effekte die Messwerte. Bei der Oberarmmessung muss ggf. der Ärmel hochgekrempelt werden und der Arm sollte ausgetreckt und abgestützt liegen.

Der liebe Doctor misst Blut

Die Messung des Blutdrucks sollte nach 5 Minuten ruhigen Sitzens in ruhiger Umgebung und entspannter Sitzhaltung durchgeführt werden. Die Beine sollten nebeneinander stehen, bei übereinander geschlagenen Beinen steigt der Blutdruck durch die Anspannung der Muskulatur. Wie zuvor erwähnt, sollte der Messpunkt am Arm sich immer in Herzhöhe befinden. Liegt er tiefer, so ist der gemessene Wert zu hoch, bei einem höher liegenden Messpunkt ist er zu niedrig. Als Faustregel gilt: Je zehn Zentimeter unterhalb der Herzhöhe liegt der systolische (obere) Messwert etwa 8 mm Hg und der diastolische (untere) rund 6 mm Hg zu hoch. Außerdem sollten Sie den Blutdruck immer an dem Arm mit den höheren Blutdruckwerten messen. Welcher das ist, sagt Ihnen Ihr Arzt nach einer Kontrollmessung. Unterschiede bis zu 20 mm Hg gelten als normal. Es empfiehlt sich, den Blutdruck zweimal in Folge mit einer Pause von ein bis zwei Minuten zu messen. Meist liegt der Wert der zweiten Messung niedriger. Diesen sollten Sie notieren. Hierbei ist zu beachten, dass nicht alle erhältlichen Blutdruckmessgeräte den Blutdruck richtig erfassen. Für die Validierung von Blutdruckmessgeräten haben die British Hypertension Society und die Association for the Advancement of Medical instruments standardisierte Prüfverfahren erarbeitet.

Dabei wurden sowohl Blutdruckmessgeräte für das Handgelenk, als auch solche für den Oberarm bei unterschiedlich geprägten Personen durchgeführt und die ergebnisse miteinander verglichen. Im Mittel dürfen die Abweichungen sowohl systolisch als auch diastolisch 5mm Hg nicht überschreiten.

Die häufigsten Fehler

Falsche Manschetten beim Blutdruckmessgerät
Sind die Manschetten zu eng, so ergeben sich zu hohe Messwerte zu. Bei zu breiten Manschetten ergeben sich zu niedrige Werte. Wird die Manschette über der Kleidung angelegt oder ist der Oberarm durch schmal anliegende Kleidung eingeengt, so sind die Messwerte unzuverlässig.

Eine Blutdruckmanschette

Falscher Messpunkt
Auch hier kann das Blutdruckmessgerät bei falschem Einsatz zu abweichenden Ergebnissen führen. Liegt der Messpunkt unterhalb der Herzhöhe, so sind die gemessenen Werte zu hoch. Liegt der Messpunkt oberhalb der Herzhöhe, sind die Werte zu niedrig.

Oberarm- und Handgelenk-Blutdruckmessgerät

Bei der Messung des Blutdrucks am Oberarm ist die Manschette so anzulegen, dass sich der aufblasbare Teil an der Innenseite des Oberarms befindet. Der Verschluss sollte sich außen befinden, der Schlauch zur Hand weiter unten zeigen. Die Manschette sollte zwei Querfinger oberhalb der Ellenbeuge nicht zu eng befestigt sein, so dass ein Finger ohne Probleme unter die verschlossene Manschette passt. Die Standardmanschette ist bis zu einem Umfang von 33 Zentimetern zugelassen. Bei größeren Umfängen des Oberarms sind größere Exemplare verfügbar. Ist die Manschette nicht groß genug, so fällt der Blutdruckwert zu hoch aus. Die Messung des Blutdrucks am Handgelenk erscheint einfacher, es können jedoch oft Fehler unterlaufen, da die Haltung des Arms stärker variieren kann. Das Anlegen des Blutdruckmessgeräts erfolgt entsprechend den Angaben des Herstellers. Unterschiede ergeben sich durch die unterschiedliche Konstruktion der im Gerät integrierten Manschetten.

10 Tipps zur richtigen Blutdruckmessung

  1. Die Manschette muss passen.
  2. Der Messpunkt am Arm sollte sich in Herzhöhe befinden.
  3. Selbst gemessene Blutdruckwerte sollten unter 135 / 85 mm Hg liegen.
  4. Schreiben Sie Ihre Blutdruckwerte auf und vergleichen Sie diese regelmäßig.
  5. Lassen Sie sich das richtige Blutdruckmessen in einer Schulung zeigen.
  6. Messen Sie täglich Ihren Blutdruck
  7. Messen Sie erst nach fünf Minuten Ruhe.
  8. Messen Sie am Arm mit dem höheren Blutdruck.
  9. Stellen Sie anhand von Kontrollmessungen beim sicher, dass Ihr Blutdruckmessgerät zuverlässige Werte liefert.
  10. Bei Herzrhythmusstörungen muss ein geeignetes Blutdruckmessgerät verwendet werden

24-Stunden-Bludruckmessung (Langzeitblutdruckmessung)

Bei dieser Art von Messung handelt es sich nicht um eine gewohnte Routinemessung, sondern um ein Verfahren welches Anwendung findet, wenn der Arzt den Verdacht auf schwankende Blutwerte im Laufe des Alltags hat. Mit ihr lässt sich auch die Wirksamkeit einer medikamentösen Bluthochdrucktherapie ermitteln.Ein Arzt mit einem Patienten Das Ziel hierbei ist die Blutdruckwerte während des Tagesablaufs festzuhalten. Hierbei ist zu beachten, dass der Patient sich am Tag der Messung keinen sportlichen oder anderweitig anstrengenden Tätigkeiten widmet, die die Werte verfälschen können. Jedoch sollte auch der Fehler vermieden werden sich allzu sehr im Alltag zu entspannen und nichts zu tun, sofern man dies auch sonst nicht tut. Die Messung wird mit einem tragbaren Blutdruckmessgerät durchgeführt, der Patient muss dafür also nicht im Krankenhaus bleiben. Ebenfalls sollte an dem Tag das Duschen und Baden vermieden werden. Hierbei muss das Blutdruckmessgerät i.d.R. abgenommen werden. Dies ist zum einen ein Problem, da die Messungen in regelmäßigen Intervallen stattfinden und bei einem Ausbleiben falsche Endwerte entstehen können. Darüber hinaus ist man darauf angewiesen, das Gerät schnellstmöglich ohne professionelle Unterstützung wieder zu befestigen. Auch hier herrscht Fehlerpotential, welches am Ende zu verfälschten Werten führen kann. Bei der 24-Std.-Blutdruckmesung ist es grundsätzlich auch sinnvoll, besondere Vorkommnisse oder Aktivitäten im Alltag zu dokumentieren. Schreiben Sie am besten auf, ob und wann Sie besonderen Stress hatten, Sport getrieben oder geschlafen haben. Das erleichtert Ihrem Arzt die Auswertung der Blutdruckwerte.

 

Wird mein Blutdruckmessgerät  im Ausnahmefall auch von der Krankenkasse bezahlt?

Unter gewissen Umständen ist es möglich, dass die Krankenkasse für die Kosten für ein Frau misst Ihre WerteBlutdruckmessgerät aufkommt. Nachfolgend sind die wesentlichen Voraussetzungen für eine Kassenleistung aufgezählt. Demnach gilt diese Regelung für Patienten:

  • Mit einer chronischen Hypertonie und damit mit einer kontinuierlichen, in der Regel mehrmals täglichen Blutdruckkontrolle, wie etwa bei Hypertonie mit drohenden oder fortgeschrittenen Folgeschäden (z.B. am Herzen, der Gefäße oder der Nieren), welche den Versicherten erheblich gefährden und, wenn hier eine engmaschige Überwachung erforderlich ist
  • mit in einem gefährdeten Zustand nach Organtransplantation
  • mit Hypertonie, die medikamentös nur schwer behandelbar ist und bei welcher der Versicherte nach ärztlicher Anweisung die Medikation selbst anpassen kann
  • bei denen es einer dauerhaft engmaschigen Überwachung bedarf
  • Schwangerschaftsinduzierter Hypertonie

Hierbei ist stets eine ausführliche ärztliche Begründung erforderlich.

Zum Anfang